• sustainable100% nachhaltig (ESG)
  • stock-controls100% Aktien möglich
  • fees100% Gebührentransparenz
  • secure100% sicher verwahrt
  • Minimum Risk ESG | OLZ
    Unser cleveres Anlagemodell


     

    Warum erzielen wir mit unserem einzigartigen Anlagemodell bessere Resultate? Weil wir ESG Investing (nachhaltig investieren) mit der Minimum-Risk-Strategie (oder auch Minimum-Varianz) kombinieren. Damit reduzieren wir unser Portfoliorisiko aktiv und systematisch.
     

    Mehr Aktien bei gleichem Risiko

    Dank der reduzierten Volatilität können unsere Anleger:innen so einen deutlich höheren Aktienanteil bei gleichem Risiko halten. Da Aktien langfristig höhere Erträge abwerfen, als Cash und Obligationen, verdienen unsere Kunden mit höherem Aktienanteil, ohne dabei Abstriche bei der Nachhaltigkeit zu machen, und ohne dabei ein höheres Risiko einzugehen. Als Daumenregel gilt, dass die Aktienquote unserer Portfolios – verglichen mit dem Marktdurchschnitt bei gleicher Volatilität und gleichem Risiko – rund ein Drittel höher ist:

    Risikostufe

    Die Risikostufe «Sehr hoch» ist aus regulatorischen Gründen nur für 3a-Anlagen erhältlich.

    Aktienanteil Descartes vs. Marktdurchschnitt
    – bei gleichem Risiko:

    Descartes

    15%

    Aktien

    Marktdurchschnitt

    15%

    Aktien

    • Aktien

    • Obligationen

    • Liquidität

    Unverbindlich Szenarien rechnen

    Minimum-Risk

    Auch Minimum-Varianz genannt: Wir wählen und gewichten Wertschriften so, dass das Risiko langfristig geringer ist, als am Gesamtmarkt. Damit schwanken unsere Portfolios weniger stark, als der Aktienmarkt. So können bei gleichem Risiko mehr Aktien gehalten werden.
     

    > Mehr über Minimum-Varianz erfahren

    ESG Investing

    Wir waren der erste digitale Schweizer Vorsorgeanbieter, der seit jeher ausschliesslich ESG-konform und somit wirklich nachhaltig investiert hat. Unter anderem berücksichtigen wir die ESG-Ausschlussempfehlungen des Schweizer Vereins für verantwortungsbewusste Kapitalanlagen (SVVK-ASIR). Sogenannte «Sin Stocks», also «sündhafte» Aktien, findet man nicht in unseren Portfolios. Dazu gehören Unternehmen, die sich zwar gesetzeskonform verhalten, jedoch hauptsächlich in wenig nachhaltigen Bereichen aktiv sind:

    Ø Waffen
    Ø Glücksspiele
    Ø Pornographie
    Ø Tabak, Alkohol
    Ø Kohle
    Ø Atomkraft
    Ø Gentechnik

    Wissenschaftliche Studien, wie zum Beispiel die von Rockefeller Asset Management und NYU Stern Center for Sustainable Business, belegen, dass nachhaltige Anlagen nicht schlechter abschneiden, weil sie von Natur aus weniger systematische Risiken aufweisen. 

    > Mehr über ESG Investing erfahren

    Der CO2-Footprint Ihrer Anlage ist bis zu 50 Prozent
    (garantiert mindestens 30 Prozent) kleiner, als beim Marktdurchschnitt. 

    > Mehr erfahren

    Während der Finanzkrise hat unser nachhaltiges Portfolio besser als der Marktdurchschnitt performt

    Die Überlegenheit unserer nachhaltigen Strategie gegenüber reinen ETF-Portfolios zeigte sich gerade während der Finanzkrise 2008. Unser in der Praxis etablierter Anlageansatz reduziert das Anlagerisiko und federt negative Marktphasen ab:

    All-in-Preise – radikal transparent

    Bei Descartes Vorsorge wissen Sie im Voraus schon haargenau, wie viel Kosten Sie bei Ihrem Vorsorge-Investment erwarten. Im Gegensatz zu anderen Anbietern bieten wir eine fixe Gebühr und es kommen keine versteckte Gebühren hinzu.  

    Gebührenstruktur:

      20% 40% 60% 80% 100%*

    TER

    0,45%

    ?

    ?

    ?

    0,60%

    Bank

    0,20%

    0,20%

    0,20%

    0,20%

    0,20%

    Descartes

    0,00%

    0,00%

    0,00%

    0,00%

    0,00%

    Total 0,65%       0,80%

    *Aus regulatorischen Gründen nicht erhältlich für Freizügigkeitskonten. 

    Kostenlose Beratung buchen

    arrow-right